Dienstag, 20. Februar 2018

Eine geballte Geschichte …

 über Freundschaft, Familie, Zuneigung, Hass und Veränderungen. 
Diese Geschichte bietet allerhand spannende Momente.

Erwarten tut euch, in dieser gelungenen Story von Julia Dippel, 
eine neue Welt mit neuen übernatürlichen Wesen erwarten und vieles mehr.

*eure Daniela*

Julia Dippel - Izara: Das ewige Feuer

rezensiert von Daniela, am 09. Februar 2018


Titel: Das ewige Feuer
Reihe: Izara (1 / ?)
Autor: Julia Dippel
Genre: Fantasy
Verlag: Planet!
Seitenanzahl: 540 Seiten
Erscheinungstermin: 25. Oktober 2017
ISBN-10: 3522506030
           ISBN-13: 978-3522506038
Bild- & Klappentextquelle: http://amzn.to/2G2D0d0
Geheime Organisationen und eine verbotene Liebe: Packende Romantasy vom Feinsten!

Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.

Sonntag, 18. Februar 2018

Battle Runde zu „Unter schwarzen Federn“

Daniela vs. Nicole
Runde 10:
„Unter schwarzen Federn“
Gemeinsam dasselbe Buch lesen mach tierisch Spaß, 
denn man kann sich dann im Anschluss super darüber austauschen!

Da Daniela schon länger keine Märchenadaption mehr gelesen hat, 
dachten wir, wir treiben diesmal einfach gemeinsam unser „feenhaftes Unwesen“ 
und lesen das neueste Buch der Märchenspinnerei doch einfach mal gemeinsam.

Das Buch hat uns beide sehr bewegt, obwohl wir es an verschiedenen Stellen ganz unterschiedlich wahr genommen haben. 
So sind dann letztendlich auch 2 völlig verschieden Rezensionen dabei heraus gekommen, 
die ihr nun sehr gerne nachlesen könnt!


Wir sind gespannt, was ihr dazu sagt.

*Daniela & Nicole*


Sabrina Schuh - Unter schwarzen Federn (Nicole)


rezensiert von Nicole am 08.02.2018

Titel: Unter schwarzen Federn
Reihe: abgeschlossenes Buch (Teil 11 der Märchenspinnerei)
Autor: Sabrina Schuh
Genre: Märchenadaption
Verlag:
ISBN:
Seitenanzahl:
Erscheinungsdatum: 13.02.2018
Bildquelle/Klappentext: http://amzn.to/2svtXzJ
Eine schnatternde Meute Teenager
Eine unscheinbare Außenseiterin
Eine Verwandlung unter Tränen

Fees Leben ist die Hölle. Auch der Wechsel an die neue Schule bringt keine neuen Chancen, sondern nur Psychoterror und Ausgrenzung. Eines Tages spitzen sich die Dinge so zu, dass Fee nur noch einen Ausweg sieht, und der ist endgültig. Statt sie jedoch von ihrem Leben zu erlösen, bringt der von Markus vereitelte Selbstmordversuch sie in die Therapie. Wird sie es mit seiner Hilfe schaffen, ihren Lebensmut wiederzufinden, oder wurde sie bereits zu tief verletzt.

Sabrina Schuh - Unter schwarzen Federn (Daniela)

rezensiert von Daniela, am 01. Februar 2018


Titel: Unter schwarzen Federn
Reihe: Märchenspinnerei (11 / ?)
Autor: Sabrina Schuh
Genre: Roman
Verlag: Nova MD
Seitenanzahl: Seiten
Erscheinungstermin: Februar 2018
ISBN-10: 3961117012
           ISBN-13: 978-3961117017
Bild- & Klappentextquelle: http://amzn.to/2EUoZif
Eine schnatternde Meute Teenager
Eine unscheinbare Außenseiterin
Eine Verwandlung unter Tränen

Fees Leben ist die Hölle. Auch der Wechsel an die neue Schule bringt keine neuen Chancen, sondern nur Psychoterror und Ausgrenzung. Eines Tages spitzen sich die Dinge so zu, dass Fee nur noch einen Ausweg sieht, und der ist endgültig. Statt sie jedoch von ihrem Leben zu erlösen, bringt der von Markus vereitelte Selbstmordversuch sie in die Therapie. Wird sie es mit seiner Hilfe schaffen, ihren Lebensmut wiederzufinden, oder wurde sie bereits zu tief verletzt?
In „Unter schwarzen Federn“ spinnt Autorin Sabrina Schuh mit den Elementen von Andersens hässlichem Entlein eine düster-romantische Geschichte über Ausgrenzung, Todeswünsche und den schweren Weg eines jungen Mädchens auf der Suche nach ihrem wahren Selbst.

Freitag, 16. Februar 2018

Toller Abschluss einer Serie!


Der letzte Teil der "Wächter-Saga" von Jessica Stephens
hat mich nochmal richtig abgeholt!

Für mich war es der beste Teil der Serie überhaupt und man hat während dem Lesen richtig gespürt,
wie die Autorin mit jedem Band gewachsen ist!

Ein tolles Debüt einer jungen Autorin!

Meine Rezension zum Abschluss-Band folgt im nächsten Post! 

Wer die Reihe noch nicht kennt, sich aber für die Serie interessiert, kann gerne meine Rezensionen zu Band 1 und Band 2 noch mal nach lesen!

*eure Nicole*

Jessica Stephens - Wächter: Die letzte Entscheidung

rezensiert von Nicole am 09.02.2018

Titel: Wächter: Die letzte Entscheidung
Reihe: Wächter-Saga (3/3)
Autor: Jessica Stephens
Genre: Fantasy
Verlag: Independently published
Seitenanzahl: 300
Erscheinungsdatum: 13.10.2017
ISBN-10: 1549589822
ISBN-13: 978-1549589829
Bildquelle/Klappentext: http://amzn.to/2EWOAax
Melody lebt, sie hat den entscheidenden Kampf um die Regentschaft überstanden und dabei alles verloren. Eingesperrt und bewacht vom neuen Regenten muss sie ihre Tage bestreiten. Doch viel schwerer wiegt die Trauer über die Verluste, aber sie ist wie leer, einfach nicht fähig zu trauern. Ihre Liebe zu Ethan ist zerstört, sie fühlt sich einsam und ihre Trauer zerfrisst sie. Als sie das Gefühl hat, verloren zu sein, fällt sie eine folgenschwere Entscheidung - sie will keine Wächterin mehr sein. Aber wer einmal die Welt der Wächter verlässt, für den gibt es kein Zurück mehr – wird Melody alles aufgeben, wofür sie gekämpft hat?